Gasöl

Eine Zwar/Aber-
Alternative

Es gibt für die Schifffahrt eine Alternative zum Schweröl: Gasöl, ein Destillatgemisch der Rohölverarbeitung. Es ist sauberer und kältefester als Schweröl, aber auch teurer.

Der Seeschifffahrt wird der Treibstoff unter den Bezeichnungen "Marine Diesel Oil" und "Marine Gasoil" angeboten. In den Qualitäten DMA, DMB, DMC, DMX. Spezifiziert durch die ISO-Norm 8217 (siehe unten).

Die vier dem Dieselkraftstoff und leichtem Heizöl ähnelnden Öle unterscheiden sich im Wesentlichen in der Dichte, der Viskosität und dem Schwefelgehalt.

So weit, so gut. Der große Nachteil dieser Gasöle sind die Grenzwerte für den Schwefelgehalt von 1 bis 2 Masseprozent. Damit wird es unmöglich, in Emission Control Areas einzufahren.*

Doch dazu gibt es wiederum eine Alternative. Nämlich Gasöl mit niedrigerem Schwefelgehalt, der beim Kauf ausgehandelt werden kann.


DMA, DMB, DMC, DMX

DMA  =  mittelschweres Gasöl
DMB  =  relativ schweres Gasöl
DMC  =  schweres Gasöl, u.U. mit beigemischtem Rückstand
DMX  =  sehr leichtes, kältefestes Gasöl (wird eigentlich nur als Notfall-Kraftstoff eingesetzt)